Inhalt anspringen

Die Deutsche Hochschule der Polizei

Universität für die Polizeien Deutschlands

Die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) ist eine universitäre Spezialhochschule, die von den Innenministerien und Innensenatoren des Bundes und der Länder getragen wird. Am 15. Dezember 2016 wurde die DHPol ins nordrhein-westfälische Hochschulgesetz aufgenommen, so dass ihr Status als staatliche Universität hochschulrechtlich präzisiert ist. Das 10jährige Bestehen konnte die DHPol am 01. März 2016 feiern.

Die Hochschule bietet einen akkreditierten zweijährigen Masterstudiengang "Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement" an. Studierende sind Polizeibeamtinnen und -beamte aus dem ganzen Bundesgebiet, die nach erfolgreichem Masterabschluss in den höheren Dienst aufsteigen. Ein umfassendes Fortbildungsangebot für den höheren Polizeidienst mit jährlich 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem In- und Ausland gehört zu den Angeboten der Hochschule. Neben Lehre und Fortbildung ist die Forschung in allen an der DHPol vertretenen Disziplinen die dritte Säule der Hochschule.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.