Inhalt anspringen

Tagungsankündigung „Netzwerk im Politikfeld Sicherheit entwickeln und managen“

Vom 07. Juni bis zum 09. Juni 2017 veranstaltet das Fachgebiet Führung in der Polizei der DHPol eine Tagung mit dem Thema des Entwickelns und Managens von Netzwerken im Politikfeld Sicherheit. Thematisiert werden außerdem die Anforderungen für die verschiedenen Führungsebenen, die sich durch die Einbettung in ein kooperatives Umfeld ergeben.

Die Tagung richtet sich insbesondere an den höheren Polizei- und Vollzugsdienst sowie an Leitungskräfte aus den unterschiedlichsten Sicherheitsverwaltungen und –organisationen.

Führung und Management von Polizeidienststellen oder –behörden beschränken sich heute nicht mehr auf die Binnenperspektive – auf die Führung von oben nach unten. Vielmehr sind Polizeiorganisationen in ein kooperierendes Umfeld eingebettet: Staatsanwaltschaft, regionale Politik, Öffentlichkeit und Medien, Verbände der regionalen Wirtschaft, zivilgesellschaftliche Organisationen, wichtige Kooperationspartner im Sicherheitskontext – Feuerwehr, Ordnungsämter, Trägerorganisationen wichtiger Infrastrukturleistungen (Verkehr, Energie, Wasser usw.). Polizei- und Sicherheitsarbeit findet also in wichtigen organisationsübergreifenden Netzwerkstrukturen statt. Diese können nicht nur durch die jeweilige Organisationsleitung beauftragt werden, sondern es muss dafür Sorge getragen werden, dass sie sich auf operativer Ebene als einsatz- und krisenfähig erweisen. Führung findet also nicht nur von oben nach unten, sondern auch von außen nach innen statt. Welche Anforderungen sich hierbei für die unterschiedlichen Führungsebenen ergeben, soll in dieser Fortbildungsveranstaltung diskutiert werden.