Inhalt anspringen

Arbeitstagung: Fehlerkultur in der Polizei II

Vom 05. Bis zum 06. März 2018 veranstaltet das Fachgebiet Führung in der Polizei die zweite Arbeitstagung zur Fehlerkultur in der Polizei an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster Hiltrup.

Inhaltlich schließt die Tagung an die vorherige an, indem sie zu ausgewählten Themenfeldern nach den Wirkungen formaler und informaler Organisationsstrukturen fragt und nach Möglichkeiten sucht, diese im Sinne einer konstruktiven Fehlerkultur zu beeinflussen. Dabei nimmt sie insbesondere die Funktion der Öffentlichkeit und deren Wirkung hinsichtlich der Möglichkeit polizeilicher Organisationen, aus Fehlern zu lernen, in den Blick. Die weit verbreitete individuelle Zurechnung von Fehlern soll demgegenüber in den Hintergrund treten.

Die Tagung richtet sich an Forschende, Lehrende und Praktiker/innen der Polizei und der Staatsanwaltschaften, die ihr Verständnis von Fehlerkultur erweitern möchten und Anregungen für ihre berufliche Praxis suchen.

Im Rahmen von vier Workshops werden hierfür ausgewählte Aspekte der polizeilichen Fehlerkultur thematisiert und die Wirkung formaler und informaler Organisationsstrukturen sowie die Funktion der Öffentlichkeit in Bezug auf die Fehlerkultur der Polizei analysiert.

Jeder Teilnehmer kann an einem der vier nachfolgend dargestellten Workshops teilnehmen.

Vor dem Fehler: Entstehung und Eskalation von Gewalt in der Polizei-Bürger-Interaktion

„Strafrechtlich relevantes Fehlverhalten: Interne Ermittlungen“

„Nach dem Fehler: Die Verarbeitung von Fehlern und ihre Bedingungen in polizeilichen Organisationen“

„Perspektiven: Organisationskulturelle Routinen erkennen, um einen konstruktiven Umgang mit ‚Fehlern‘ zu entwickeln“