Inhalt anspringen

Seminar 41/2017

Vision Zero und technische Entwicklungen - Implementierung in die strategische Ausrichtung der Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei im kooperativen Ansatz

Zwischenstand 4. Aktionsprogramm - Aktivitäten der Mitgliedsstaaten in der zweiten Hälfte

Jaqueline Lacroix
Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR), Bonn

"Vision Zero: History and current Implementations in Sweden"

Dr. Matts-Åke Belin,
Project leader Vision Zero Academy,
Swedish Transport Administration

"Vision Zero Award" der DEKRA

Walter Niewöhner,
DEKRA Automobil GmbH,
Unfallforschung, Stuttgart

Chancen und Nutzen des "Vision Zero Award" aus der Sicht der Kommune

Guido Ensemeier,
Kolpingstadt Kerpen,
Abteilungsleiter Verkehrsplanung, Kerpen

Strategische Neuausrichtungen der Direktion Verkehr in NRW

Rüdiger Wollgram,
Ministerium für Inneres und Kommunales Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf,
Verkehrsreferent Land NRW

Neuausrichtung der Fachstrategie der Verkehrspolizei Berlin

Polizeidirektor Andreas Tschisch,
Polizeipräsidium Berlin,
Leiter Fachstab Verkehr,
Polizeidirektor Markus van Stegen,
Polizeipräsidium Berlin,
Leiter Begleitschutz und Verkehrsdienst

Automatisiertes Fahren - der Weg zur Vision Zero?

Sönke Gäthke,
Science Media Center, Köln

"Auslesen von Fahrzeugdaten bei Personenkraftwagen" Projekt "EDR" bei der VPI VU, Polizeipräsidium München

PR Markus Neueder,
Dienststellenleiter VPI Verkehrsunfallaufnahme Polizeipräsidium München

EN

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.