Inhalt anspringen

Juli

Seminar 31/2019 | 01.07. – 03.07.2019

Führung und Management Polizeiliche Integrationsarbeit – die organisatorischen Ressourcen der Polizei effektiv nutzen

  • Strategisches Management, etwa Strategieentwicklungsprozesse und deren Bedeutung für Führung und Steuerung
  • Personalmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich Management, u.a. Wissensmanagement, Digitalisierung
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich Führung, u.a. Führungskonzepte, Aspekte der Führung in der Polizei
  • Rahmenbedingungen von Führung in der Polizei, u.a. Finanzpolitik und Schuldenbremse

Zielgruppe:
Führungskräfte der Polizei (h. D.)

Seminar 33/2019 | 03.07. – 05.07.2019

Führung, Einsatz, Ausstattung sowie Aus- und Fortbildung von Spezialeinheiten und Spezialkräften

  • Aktueller Sachstand von Entwicklungen im Bereich der Spezialeinheiten
    und Spezialkräfte
  • Organisationreformen der Polizeien des Bundes und der Länder und
  • Auswirkungen auf die Spezialeinheiten und die Einbindung in die AAO
  • Analyse und Auswertung des Lagebildes
  • Entwicklung der Vorschriftenlage
  • Problemorientierte Darstellung von
    • Bedrohungs- und Amoklagen
    • Geiselnahmen
    • Entführungen
    • herausragenden Erpressungen
    • Einsätzen anlässlich terroristischer Bedrohungen oder Anschläge (z.B. Zusammenwirken mit Verfassungsschutzorganisation bzgl. Führungsstrukturen und -übernahme bei ad-hoc auftretender Lageverschärfung)
    • herausragenden Einsätzen zur Kriminalitätsbekämpfung unter Beteiligung von Spezialeinheiten und -kräften
  • Bewertung der Ernsthaftigkeit von Amokverdachtsfällen
  • Aktuelle strategische, taktische und technische Entwicklungen im Einsatzmanagement der Spezialeinheiten und -kräfte; hier: Grenzen und
    Möglichkeiten der Internetaufklärung von Objekten und Personen
  • Taktische Workshops zur Vertiefung von der Erfahrungen anderer
    SE/SEK im Abgleich mit der eigenen Einsatzerfahrung
  • Taktische Fallbesprechungen für den SE/SEK Einsatz aus Sicht des Polizeiführers und des Leiters SE/SEK (z.B. Konsequenzen aus dem BGH-
    Beschluss (Az. 2 StR 375/11). zum Fall "Anhausen" in rechtlciher und taktischer Sicht)
  • Entwicklungen und Möglichkeiten im Bereich gemeinsamer Aus- und
    Fortbildung
  • Ebenen spezifischer Erfahrungsaustausch
  • Der Personenschutz Ausland der Bundespolizei (BPOL)

Zielgruppe:
Führerinnen und Führer von Spezialeinheiten und -kräften der Polizeien des
Bundes und der Länder (g. D. oder h. D.) sowie Polizeiführerinnen und Polizeiführer der Phase II, die bei entsprechenden Einsatzlagen der Schwerkriminalität eingesetzt werden.

Seminar 34/2019 | 08.07. – 10.07.2019

Personalmanagement

  • Instrumente und wichtige Aspekte des Personalmanagements (z. B. Personalauswahl, Personalbeurteilung, Personalentwicklung, strategisches
    Personalmanagement)
  • Besondere Herausforderungen und aktuelle Entwicklungen im Personalmanagement in Wissenschaft und Praxis, insb. in der Polizei

Zielgruppe:
Führungskräfte der Polizei (h. D.), die sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Personalmanagement beschäftigen.

Seminar 35/2019 | 10.07. - 12.07.2019

Aktuelle Herausforderungen der Führung in der Bereitschaftspolizei (NEU 2019)

Die Bereitschaftspolizei wird aktuell besonders intensiv bei Großlagen in
Anspruch genommen – handle es sich hier um Fußball-Einsätze, Demonstrationsgeschehen oder im Kontext der Terrorbekämpfung. Zugleich wird die Bepo waffentechnisch aufgerüstet. Bislang galt auch für diese Polizeisparte der Leitgedanke der Bürgerpolizei. Angesichts der steigenden Herausforderungen und der Aufrüstung dieser Polizeisparte ist es angebracht zu fragen: Was heißt Bürgerpolizei heute gerade für die Bereitschaftspolizei und wie schlägt sich dies in der Führung und Ausbildung der Polizistinnen und Polizisten nieder?

Zielgruppe:

Führungskräfte der Polizei (h. D.)

Seminar 36/2019 | 15.07. – 17.07.2019

Führung, Einsatz und Ausstattung sowie Aus- und Fortbildung von Einsatzeinheiten der Bereitschaftspolizeien der Länder und des Bundes

  • Aktueller Sachstand von Entwicklungen im Bereich der Bereitschaftspolizeien der Länder und des Bundes
  • Auswirkungen gesellschaftlicher Entwicklungen
  • Problemorientierte Darstellung von herausragenden Einsatzlagen mit
    Schwerpunkt länderübergreifende Einsätze
  • Länderspezifische versammlungsrechtliche Regelungen und Nebenbestimmungen: Sachstand und Konsequenzen für länderübergreifende Unterstützungseinsätze
  • Analyse und Auswertung des Lagebildes und Darstellung relevanter Lagefelder
  • Aktuelle strategische, taktische und technische Entwicklungen im Einsatzmanagement mit Einsatzeinheiten
  • Ebenen spezifischer Erfahrungsaustausch der Abteilungs- und Hundertschaftsführer/innen / Führer/innen von Beweissischerungs- und Festnahmeeineheiten sowie vergleichbarer Einsatzeinheiten


Zielgruppe:

Abteilungs- / Hundertschaftsführerinnen und Abteilungs- / Hundertschaftsführer der Bereitschaftspolizeien der Länder und des Bundes, Führerinnen und Führer von Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten sowie vergleichbarer Einsatzeinheiten.

Seminar 37/2019 | 24.07. – 26.07.2019

Aktuelle Problemfelder beim Führen von Polizeibehörden

  • Analyse aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen
  • Darstellung der Sicherheitslage national/international unter Berücksichtigung ausgewählter polizeilich relevanter Lagen
  • Konzeptionen zur Kontrolle besonderer Kriminalitäts- und/oder Gewaltphänomene
  • Sachstand der nationalen Sicherheitspolitik
  • Einflussgrößen auf objektive und subjektive Sicherheit
  • Berufsethische Fragestellungen
  • Fragen der Steuerung und Führung
  • Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragestellungen

Zielgruppe:
Polizeipräsidentinnen und Polizeipräsidenten, vergleichbare Behördenleitungen, Ständige Vertreterinnen und Vertreter in diesen Funktionen.

EN

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.