Inhalt anspringen

Foren zur politischen Bildung

24.-25. September 2020: Gesprächsforum „Politische Bildung und Polizei“

Rechtsextremismus und -terrorismus als Themen politischer Bildung in der Polizei

Schon vor den rassistischen Morden von Hanau (19. Februar 2020), dem antisemitisch motivierten Anschlag in Halle (9. Oktober 2019) oder dem Mord an dem Politiker Walter Lübcke (2. Juni 2019) war die Bedrohung durch den Rechtsextremismus offenbar. Die Taten sind Teile einer Entwicklung, die durch die NSU-Morde (2000-2007), fremdenfeindliche Pogrome in den 1990er Jahren oder das Oktoberfestattentat in München geprägt ist, das sich am 26. September 2020 zum vierzigsten Mal jährt.

Auf dem Forum soll erörtert werden, was politische Bildung zur Stärkung polizeilicher Kompetenzen betreffs des Erkennens, der Analyse und Bekämpfung rechtsextremistischer Aktivitäten, Straftaten und Anschläge sowie des Schutzes von (potentiellen) Opfern leisten kann. Es richtet sich an Lehrende polizeilicher Bildungseinrichtungen, Angehörige staatlicher und freier Träger der politischen Bildungsarbeit, Polizeibeamt*innen aller Laufbahngruppen sowie Vertreter*innen der Zivilgesellschaft.

Die Tagung findet in Kooperation mit dem Bayerischen Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde schützen statt und steht im Kontext des durch die Bundeszentrale für politische Bildung geförderten und von der Deutschen Hochschule der Polizei sowie der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW durchgeführten Modellprojekts „Politische Bildung und Polizei“.

Die Veranstaltung wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt!

Über neue Entwicklungen werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Veranstalter

Deutsche Hochschule der Polizei und Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde schützen (Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen des Modellprojekts „Politische Bildung und Polizei“)

07. Februar 2020: Fachforum „Politische Bildung und Polizei“

28.-29. November 2019: Gesprächsforum „Politische Bildung und Polizei“

EN

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise