Inhalt anspringen

Arbeitskreis Politische Bildung und Polizei

Partner von Politik, Polizei, Wissenschaft und Zivilgesellschaft

Der Arbeitskreis Politische Bildung und Polizei ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, politischen Bildnerinnen und Bildnern, Angehörigen der Polizei, Lehrenden an polizeilichen Aus- und Fortbildungseinrichtungen sowie Vertreterinnen und Vertretern zivilgesellschaftlicher Organisationen. Er begleitet seit 2019 das von der Bundeszentrale für politische Bildung geförderte und von der Deutschen Hochschule der Polizei sowie der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW durchgeführte Projekt Politische Bildung und Polizei. Er ist hervorgegangen aus dem Projektbeirat des gleichnamigen Vorgängerprojekts (2016 bis 2019).

Als Partner von Politik, Polizei, Wissenschaft und Zivilgesellschaft nimmt der unabhängig arbeitende Kreis unterschiedliche Aufgaben wahr. Er

  • entwickelt, begutachtet und unterstützt Maßnahmen und Programme zur Förderung der politischen Bildungsarbeit für die und in der Polizei im Sinne der Werte der freiheitlichen demokratischen Grundordnung Deutschlands,
  • veranstaltet in Kooperation mit anderen Trägerinnen und Trägern Tagungen zur Vernetzung von polizeilichen und nichtpolizeilichen Akteurinnen und Akteuren der politischen Bildung,
  • ist Herausgeber der Zeitschriftenreihe Forum Politische Bildung und Polizei,
  • betreut die Datenbank Politische Bildung und Polizei bei der Bundeszentrale für politische Bildung,
  • berät Akteurinnen und Akteure der politischen Bildung in Hinblick auf die spezifischen Anforderungen der polizeilichen Bildung und
  • unterstützt die themenspezifische Forschung.

Positionspapier

Polizeiliche Bildung als Schlüssel – Rechtsextremismus- und Rassismusbekämpfung als Arbeitsfelder der Polizei

Mitglieder des Arbeitskreises

  • Martin Becher, Bayerisches Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde schützen
  • Susanne Feustel, Kulturbüro Sachsen e.V.
  • Prof. Dr. Bernhard Frevel, Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
  • Prof. Dr. Thomas Grumke, Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
  • Dervis Hizarci, Alfred Landecker Foundation
  • Prof. Dr. Christoph Kopke, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
  • Philipp Kuschewski, Deutsche Hochschule der Polizei
  • Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange, Deutsche Hochschule der Polizei
  • Thomas Lenfert, Bundespolizeiakademie
  • Dr. Sandra Reitz, Deutsches Institut für Menschenrechte
  • Gabriele Rohmann, Archiv der Jugendkulturen e.V.
  • Cornelia Rotter, Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung
  • Dr. Britta Schellenberg, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Peter Schmidt, Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
  • Prof. Dr. Verena Schulze, Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
  • Cornelius Strobel, Bundeszentrale für politische Bildung
  • Michael Sturm, Geschichtsort Villa ten Hompel
  • Dr. Oliver von Wrochem, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • Dr. Michaela Wendekamm, Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz
  • Hanne Wurzel, Bundeszentrale für politische Bildung

Kontakt

Arbeitskreis Politische Bildung und Polizei
c/o Prof. Dr. Bernhard Frevel
Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW
Nevinghoff 8-10
48147 Münster
E-Mail: kostpolbipdhpolde

EN

Erläuterungen und Hinweise