Inhalt anspringen

KriPoZ II

Kriminalpolitische Zeitschrift
KriPoZ.de ist ein kriminalpolitisches Portal, das Gesetzesentwürfe, Stellungnahmen und aktuelle Rechtsprechung aus dem Strafrecht mit kriminalpolitischem Bezug für Sie bereitstellt.

Das Projekt

KriPoZ ist eine kostenlose kriminalpolitische Online-Zeitschrift mit entsprechender Homepage. Kriminalpolitik ist ein Teilgebiet der Rechtspolitik, das sich insbesondere mit Strafgesetzen, Strafprozessrecht, dem Strafvollzug und der Kriminalprävention befasst.

Gerade im Bereich der Kriminalpolitik ist eine schnelle wissenschaftliche Reaktion auf Reformvorhaben und geplante Gesetzesänderungen unabdingbar. Reine Printmedien können dies nicht gewährleisten und beschränken sich zumeist darauf, bereits in Kraft getretene Gesetzesänderungen nachträglich zu bewerten.
Die KriPoZ bietet neben einer schnellen Reaktion auf Reformvorhaben noch vor Eintritt einer Gesetzesänderung die Möglichkeit, als Online-Medium die wissenschaftliche juristische Diskussion anderen Disziplinen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Durch das Online-Publizieren kann viel flexibler und schneller als in Printmedien auf politische Reformvorschläge reagiert werden und so gegebenenfalls Einfluss auf einen Reformprozess genommen werden. Die Möglichkeit des Publizierens in englischer Sprache führt zu einer internationalen Sichtbarkeit, die zudem durch eine internationale Redaktion gewährleistet. Da die jeweiligen Hefte als PDF-Ausgabe herausgegeben werden, wird eine seitengenaue Zitierung wie bei traditionellen Printmedien sowie eine Langzeitarchivierung der Artikel und eine Suchfunktion auf der Homepage ermöglicht.

Neben den Aufsätzen in der Online-Zeitschrift KriPoZ dient die Homepage aber auch dazu, redaktionell auf Gesetzesvorhaben hinzuweisen und die entsprechenden Drucksachen, Referentenentwürfe und ggf. vorliegende Stellungnahmen direkt abrufbar bereitzustellen. Eine Kommentarfunktion ermöglicht die direkte Stellungnahme zu den Artikeln. Dies gibt dem Autor und auch den Lesern die Möglichkeit, die Resonanz auf den Artikel direkt und formlos zur Kenntnis zu nehmen und fördert zugleich die Diskussion. Daneben wir im KriPoZ-RechtsprechungReport (KriPoZ-RR) aktuelle Rechtsprechung aus dem Strafrecht mit kriminalpolitischem Bezug oder von allgemeiner Relevanz zitierfähig vorgestellt und kurz beleuchtet. Diese Kombination von wissenschaftlicher Fachzeitschrift, redaktioneller Aufbereitung aktueller rechtspolitischer Themen und Rechtsprechung und die Möglichkeit eines wissenschaftlichen Diskurses ist einzigartig und wird bislang nicht angeboten.

Auch junge Wissenschaftler finden bei der KriPoZ ein für sie zugeschnittenes Angebot. In der Rubrik KriPoZ-JuP (Junges Publizieren) haben Sie die Möglichkeit, Ihre Seminar- oder Studienarbeit zu veröffentlichen und so einen Beitrag zum kriminalpolitischen Diskurs zu leisten. Regelmäßige Aufsatzwettbewerbe laden interdisziplinär zur Befassung mit neuen kriminalpolitischen Themen ein und liefern Denkanstöße für neue Forschungsfragen.

Ansprechpartner an der DHPol

Projektdaten

EN

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.