Inhalt anspringen

Raupe

Raubstraftaten im Handel: eine Studie zum Deliktsfeld und zur Wirksamkeit
von Präventionsmaßnahmen der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik
(BGHW)

Das Projekt

Eine Studie zum Deliktsfeld und zur Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW)
Mit Förderung durch die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik wurde an der Deutschen Hochschule der Polizei zwischen Februar 2014 und Februar 2016 eine Studie zum Deliktsfeld Raubstraftaten im Handel durchgeführt.

Ziele der Untersuchung waren die Identifikation möglicher Zusammenhänge des Risikos von Raubstraftaten und der Schädigung von Beschäftigten mit Merkmalen der Betriebe und dem Verhalten von Beschäftigten, ferner die Beurteilung der Effektivität von Präventionsangeboten und -maßnahmen der BGHW hinsichtlich der Vermeidung von Raubereignissen in Unternehmen in ihrem Zuständigkeitsbereich und gesundheitlicher Schädigungen der dort beschäftigten Versicherten.

Das Augenmerk lag dabei insbesondere auf Zusammenhängen zwischen technischen Sicherungen und organisatorischen Vorkehrungen und dem Viktimisierungsrisiko der betrachteten Betriebsstätten sowie auf dem Verhalten von Tätern und Beschäftigten während der analysierten Straftaten und dessen Bedeutung für den weiteren Tatverlauf im Hinblick auf Risiken für Beschäftigte, Kundinnen/Kunden und andere Anwesende.

Projektteam an der Deutschen Hochschule der Polizei

Projektlaufzeit

Projektbericht

EN

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.