Inhalt anspringen

Nina Müller

Werdegang

Oktober 2018
Promotion zur Dr. phil. an der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Seit Juni 2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Deutschen Hochschule der Polizei im Fachgebiet Kriminologie und interdisziplinäre Kriminalprävention

Mitarbeit im Projekt „MIGRATE“: Migration und Polizei – Auswirkungen auf der Zuwanderung auf die Organisation und Diversität der deutschen Polizei

2012-2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), Frankfurt a.M.

Mitarbeit im Projekt „Kulturelle Wirkungen globaler SSR-Normentransfers“

2012
Magistra Artium

2010
Kuratorische Assistenz der Ausstellung "Nigeria 100 years ago. Through the eyes of Leo Frobenius and his expedition team", Frobenius Institut, Frankfurt a.M. und Abuja

2009-2012
Studentische Hilfskraft im Foto-Archiv, Frobenius Institut, Frankfurt a.M.

2006-2012
Studium der Ethnologie, Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie und Romanistik, Goethe-Universität Frankfurt a.M. und Universität Wien

EN

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.