Inhalt anspringen

Profil

Fachprofil

Das Fachgebiet Kommunikationswissenschaft beschäftigt sich mit der medial vermittelten bzw. öffentlichen Kommunikation der Polizeien der Länder und des Bundes.

Dazu gehören die interne sowie die externe strategische Kommunikation mit relevanten Anspruchs-gruppen (u.a. die Bevölkerung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Journalistinnen und Journalisten), die im Zusammenhang mit der organisationalen Führung und den operativen Aufgaben der Kommunikationsabteilungen steht.

Das Fachgebiet legt dabei das Hauptaugenmerk auf wesentliche Aspekte der strategischen Organisationskommunikation als Managementaufgabe, im Hinblick auf Sender und Empfänger, Inhalt und Wirkung verschiedener Anspruchsgruppen. Dies beinhaltet u.a. Media Relations, Kampagnen, Mitarbeiterkommunikation, Krisen- und Risikokommunikation sowie derzeit die Nutzung von Social Media.

Der Transfer zwischen Theorie und Praxis und somit die Einbettung in das Gesamtkonzept der Hochschule wird mittels Lehre, Forschung, Fortbildung und damit verbundenem Austausch zwischen den Polizeien realisiert. In Theorie-Praxis-Transferprojekten werden Kommunikationskonzepte für aktuelle Herausforderungen der Polizei erarbeitet. Forschungsergebnisse und die Expertise des Fachgebiets werden in der Lehre, in Fortbildungsveranstaltungen der Deutschen Hochschule der Polizei sowie bei Expertentreffen eingebracht.

Lehre

Fortbildung

Forschung

Besonderheiten

EN

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.