Inhalt anspringen

Univ.-Prof. Dr. Eckhard Schröter

Prof. Dr. Eckhard Schröter ist Politik- und Verwaltungswissenschaftler (nach Studium an der Freien Universität Berlin und der London School of Economics and Political Science) und seit 2018 Leiter des Fachgebietes Verwaltungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Politik und Gesellschaft im Department I der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Von 2005 bis 2017 war er Inhaber des Lehrstuhls für Verwaltungswissenschaft, insbes. Verwaltungsmodernisierung, an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, wo er zudem als Akademischer Programmleiter der politik- und verwaltungswissenschaftlichen Studiengänge (2013-2017) sowie als Leiter des Fachbereichs „Public Management & Governance“ (2006-2012) tätig war. Zuvor lehrte und forschte er an der University of California, Berkeley (DAAD Professur, 2000-2005) sowie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Reformen des öffentlichen Sektors im internationalen Vergleich, Verwaltungskultur, Metropolenforschung und insbesondere die Theorie und Praxis der Repräsentativen Bürokratie. Eckhard Schröter ist Autor bzw. Herausgeber von 15 Buchveröffentlichungen sowie von über 90 Zeitschriftenartikeln und Buchbeiträgen. Zum Thema der Vielfalt im öffentlichen Dienst ist er Mitherausgeber (zusammen mit B. Guy Peters und Patrick von Maravic) der Sammelbände „Representative Bureaucracy in Action: Country Profiles Compared from the Americas, Europe, Africa and Asia“ (2013) und „The Politics of Representative Bureaucracy: Power, Legitimacy and Performance“ (2015).

Akademischer Werdegang

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.