Inhalt anspringen

Managementkolleg

Einordnung

Das Fachgebiet I.1 der Deutschen Hochschule der Polizei bietet mit dem Format „Managementkolleg“ ein Bildungsprogramm für Spitzenführungskräfte der Polizeien des Bundes und der Länder an. Spitzenführungskräfte nehmen in ihren Alltagsorganisationen Funktionen in Leitungsbereichen von Innenressorts und Polizeibehörden. Sie leiten Stabsbereiche großer Behörden oder große Polizeidienststellen.

In seiner ursprünglichen Form leistete das Managementkolleg, das seit 1999 ein bis zwei Mal jährlich stattfindet, einen Beitrag zur Qualifizierung von Führungspersonen, die für Spitzenfunktionen vorgesehen waren. Diese Führungspersonen sollten „ihre persönliche, soziale, fachliche und methodische Kompetenz stabilisieren um komplexe Sach-, Rechts- und Führungsentscheidungen effizienter zu treffen, kommunikativ überzeugend aufzutreten und die Polizei in der Öffentlichkeit adäquat repräsentieren zu können.“ (Kuratorium 1998). Aktuell stehen angesichts zunehmender Dynamisierung gesellschaftlichen Wandels und Polarisierung in der Gesellschaft die Reflexion der Polizei im Verhältnis der vielfältigen Anspruchsgruppen und die Reflexion der eigenen Führungsrolle im Vordergrund.

Ziele

Das Managementkolleg will bei den Teilnehmenden folgende Entwicklungen initiieren: 

  • Wissen und Verstehen in Bezug auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und deren Bedeutung für die Arbeit der Polizei in der Gesellschaft
  • Wissen und Verstehen in Bezug auf aktuelle Fragen von Führung und Management
  • Reflexion der Rolle der Polizei bzw. polizeilicher Organisationseinheiten in der Gesellschaft und im Verhältnis zu Anspruchsgruppen an die Polizei
  • Reflexion der eigenen Rolle als Spitzenführungskraft der Polizei
    Bund- und Länder übergreifende Vernetzung der Teilnehmenden.

Form

Das Fachgebiet I.1 „Führung in der Polizei“ organisiert und führt das Managementkolleg in Anlehnung an die im folgenden vorgestellte Form durch.


Die Auftaktveranstaltung findet etwa vier Wochen vor der ersten Modulwoche statt. Hier werden neben Informationen zu Format und Abläufen inhaltliche und organisatorische Fragen geklärt. Die anschließenden Modulwochen sind für die inhaltliche Arbeit vorgesehen. Im Rahmen der einwöchigen Hospitation in Unternehmen bzw. Organisationen aus Wirtschaft und Verwaltungen haben die Teilnehmenden Gelegenheit, Fragen von Führung und Management mit Führungskräften außerhalb der Polizei zu diskutieren. Die dort gewonnenen Erfahrungen sind Gegenstand der abschließenden Evaluation.

Finanzierung

Die Kosten des Managementkollegs werden über Teilnahmegebühren gedeckt. Darin enthalten sind Unterkunft und Verpflegung der Teilnehmenden, Honorare, Reisekosten und Unterbringung der Referent*innen sowie Kosten für Exkursionen und Material.

EN

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise