Sprachauswahl

MEPA

Mitteleuropäische Polizeiakademie

Die Mitteleuropäische Polizeiakademie (MEPA)
ist eine gemeinsam durch die Mitgliedsländer getragene Bildungsinstitution, die Fortbildungsmaßnahmen für Führungskräfte des mittleren Polizeimanagements aus dem operativen Bereich der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität konzipiert und veranstaltet.

Der MEPA gehören die Länder an: Deutschland, Österreich, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn.

Zu ihren vorrangigen Zielen zählen neben der fachlichen Fortbildung z.B. der Abbau von Verständigungs- und Verständnisproblemen sowie Vorurteilen, Vermittlung von gesellschaftlichem, wirtschaftlichem und politischem Hintergrundwissen, Auf-, Ausbau und Erhalt persönlicher Kontakte zur Vertrauensbildung.


Infoboxen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos