Sprachauswahl

November

Seminar 52/2018 | 05.11. - 07.11.2018

Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zu organisations- und personalpsychologischen Fragestellungen in der Polizei

Organisations- und personalpsychologische Fragestellungen haben in der Po­li­zei in den letzten Jahren stetig an Bedeutsamkeit zugenommen. Die Polizei benötigt leistungsfähiges und motiviertes Personal. Eine Passung von Personal und Tätigkeit sowie der Organisation Polizei ist somit unabdingbar für ein effizientes Arbeiten der Polizei. Interessante und aktuelle organisations- und personalpsychologische Themen umfassen beispielsweise Fragen zu: Personalauswahl, Personalentwicklung, Personalmanagement oder Coaching und Supervision von Füh­rungskräften und Mitarbeiter*innen

Zielgruppe:
Alle Psycholog*innen in den Polizeien des Bundes und der Länder und Wissenschaftler*innen, die sich mit der Thematik Organisitions- und Personal­psychologie in der Polizei beschäftigen.

Seminar 53/2018 | 07.11. - 09.11.2018

Lebensbedrohliche Einsatzlagen

  • Problemorientierte Darstellung von Einsatzlagen mit erheblichem Ausmaß von grundsätzlicher Bedeutung
  • Aktuelle themenspezifische, strategische, taktische und technische Entwicklungen im Einsatzmanagement
  • Komponenten des Raumschutzes aus der Luft
  • Zusammenarbeit mit anderen BOS unter Berücksichtigung unterschiedlicher Zielrichtungen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit der Polizeien des Bundes und der Länder mit der Bundeswehr

Zielgruppe:
Führungskräfte der Polizei (h. D.)

Seminar 54/2018 | 12.11. - 14.11.2018

Gewissensfragen!? Über Bedeutung, Funktionsweise und Probleme des Gewissens in der Polizeiarbeit

  • Das Gewissen als normative Ressource: Was kann ein Gewissen und was kann es nicht? – Moralphilosophische Erkundungen.
  • Man hat´s oder man hat´s nicht!? Woher kommt und wie entwickelt sich das Gewissen? – Moralpsychologische Perspektiven.
  • Was heißt und wie funktioniert Gewissensbildung? Zur Infrastruktur des Gewissens: Psychologische und ethische Aspekte.
  • Das Gewissen im Dienst: Über Chancen, Risiken und Nebenwirkungen seines Gebrauchs.
  • Zwischen den Stühlen: Die Autonomie des Gewissens und der Druck der Gruppe.
  • Recht und Gewissen? Der rechtliche Status des Gewissens und von Gewissensentscheidungen.
  • Haben / Brauchen Organisationen ein Gewissen?

Zielgruppe:           
Führungskräfte des höheren Dienstes, Polizeipfarrerrinnen und -pfarrer sowie Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in der Polizei, Lehrkräfte in der polizeilichen Aus- und Fortbildung, die sich mit berufsethischen und juristischen Fragen auseinandersetzen, Polizeiärztinnen und –Ärzte.

Seminar 55/2018 | 19.11. - 21.11.2018

Strategische Ausrichtung der Verkehrssicherheitsarbeit, internationaler Fokus

  • Verkehrssicherheitskonzepte national / international
  • zielgruppenorientierte Verkehrsunfallprävention
  • aktuelle Entwicklungen
  • neue Forschungsergebnisse und Evaluationen von Verkehrssicherheitsprogrammen/Konzepten
  • Auswirkungen der zunehmenden Automatisierung von Fahrzeugen für die Polizei
  • datenbasierte Verkehrsüberwachung, Daten und automatisiertes Fahren

Zielgruppe:
Referentinnen und Referenten der Ministerien und Senatsverwaltungen sowie leitende Polizeibeamtinnen und –beamte (h. D. und vergleichbar) der Länder, der europäischen Union und anderer Staaten mit Aufgaben im Straßenverkehr, Fachdozentinnen und -dozenten Verkehrswissenschaften an Bildungseinrichtungen der Polizei und anderer Akademien der inneren Sicherheit sowie Vertreter von Institutionen mit Aufgaben in der Verkehrssicherheitsarbeit.

Seminar 56/2018 | 26.11. - 28.11.2018

Aktuelle Problemfelder des polizeilichen Spitzenmanagements (international)

  • Analyse aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen
  • Darstellung der Sicherheitslage national/international unter Berücksichtigung ausgewählter polizeilich relevanter Lagen
  • Problemorientierte Darstellung Einsatzlagen mit erheblichem Ausmaß von grundsätzlicher Bedeutung oder mit internationalen Bezügen
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei operativen Maßnahmen in herausragenden Lagen
  • Konzeptionen zur Kontrolle besonderer Kriminalitäts- und/oder Gewaltphänomene
  • Strategie und Taktik zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus
  • Sachstand europäischer Sicherheitspolitik
  • Einflussgrößen auf objektive und subjektive Sicherheit
  • Herausforderungen bei der Rekrutierung von Fachpersonal (z.B. IT)

Zielgruppe:
Inspekteure, Landespolizeidirektoren, Landeskriminaldirektoren, Präsidenten/Leiter des Bundeskriminalamtes und der Landeskriminalämter, Leiterinnen/Leiter von Polizeibehörden sowie vergleichbare Führungskräfte des In- und Auslandes.

Seminar 57/2018 | 28.11. - 30.11.2018

Führungskräftekolleg Polizei und Verfassungsschutz - Gemeinsame Arbeitsfelder und Kooperation von Polizei und Verfassungsschutz

Es werden aktuelle Themenfelder für Führungskräfte beider Bereiche u.a. hinsichtlich

  • relevanter Entwicklungen in dem Themengebiet,
  • Aktivitäten von Polizei und Verfassungsschutz,
  • führungsrelevanter Aspekte

behandelt.

Zielgruppe:
Führungskräfte der Polizei (h. D.) und des Verfassungsschutzes.


Infoboxen

Fortbildungsprogramm 2018

Hier erhalten Sie das Fortbildungsprogramm 2018 der DHPol (Deutsch) als pdf-Datei.

Acrobat Reader

Um die PDF-Dateien zu betrachten wird der Acrobat-Reader benötigt.

Dieser kann hier kostenlos heruntergeladen werden.
Acrobat Reader

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos